Weihnachten im Schuhkarton - ein Zeichen der Hoffnung setzen Schenken macht Freude - und bringt Hoffnung!

Weihnachten im Schuhkarton ermöglicht es Kindern in armen Ländern, ihr vielleicht erstes Geschenk im Leben zu bekommen.

 

Die Aktion gibt es schon so lange wie uns - sie läuft weltweit seit über 25 Jahren und ist so einfach umzusetzen:

Man befüllt einen leeren Schuhkarton mit Dingen, über die sich ein Kind freut. Hierbei entscheidet man sich, ob das Geschenk für einen Jungen oder ein Mädchen einer bestimmten Altersklasse sein soll und gibt seinen Karton in einer der zahlreichen Annahmestellen ab.

Geld fließt hierbei nur, wenn es gewünscht ist. Dann stehen in den offiziell registrierten Annahmestellen versiegelte Spendendosen bereit.

Im Vordergrund steht das Geschenk, das man zusammenstellt und einem Kind irgendwo auf der Welt eine Freude macht.

Und wer keinen Karton hat, kann auch vorgefertigte Kartons der Aktion nutzen.

 

Inzwischen gibt es zahlreiche Geschichten von jungen Erwachsenen, die einst selbst einmal ein Paket erhielten. Sie berichten noch nach vielen Jahren davon, wie viel Freude sie hatten, ein eigenes Geschenk zu bekommen – und wie wertvoll die Botschaft in all der Armut war: Ich bin nicht vergessen – jemand hat an mich gedacht!

 

Unabhängig von Altersklasse und Geschlecht des Kindes, für welches der Schuhkarton gedacht ist, hat sich eine Mischung aus Bekleidung, Spielwaren, Schulmaterialien, Hygieneartikel und evtl. auch Süßigkeiten bewährt.

Auf Grund der Einfuhrbestimmungen mancher Länder darf aber nicht alles in den Schuhkarton hinein.

Geschenkideen, Hinweise und Packtipps sowie Geschenke, die auf keinen Fall eingepackt werden dürfen, finden Sie auf https://www.die-samariter.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton/

 

Wer mithelfen möchte, kann die fertigen Schuhkartons bis spätestens 15.November

an folgenden Stellen abgeben:

-ev. ref. Kirchengemeinde, Bergischer Ring 37

-Matthäus Bewegungskindergarten, Lützowstr. 118,

-Intersport Reschop, Mittelstr. 15, Gevelsberg

-Intersport Elhaus, Freiheitstr. 31, Hohenlimburg

-Hellweg Baumarkt, Schwerter Str. 180, Boele

-Altstadt Apotheke, Voerder Str. 2a, Haspe

-Aeskulap Apotheke, Am Ostentor 5, Schwerte

-Neue Apotheke, Postplatz 4, Schwerte

-Markant Markt Okanovic, Boelerstr. 124, Altenhagen

-Edeka Preller, Am Obergraben 3, Dahl

-Ev. Kindergarten Vorhalle, Vorhallerstr. 25, Vorhalle

-Seniorenzentrum „Am Theater“ , Humboldtstr. 11, Stadtmitte

-Caritas-Seniorenheim St. Martin, Fontaneweg 30, Boelerheide

-Mini Voices und Living Voices, während der Chorstunden, freitags ab 17.30 Uhr in den Gemeinderäumen der Matthäuskirche Hagen, Lützowstraße 120